Recyclingpapier
IMG-20211123-WA0002.jpg

Mögliche Produkte:

 Konfitüren, Eingemachtes, Sirup, Trockenfrüchte
 Trockenes Kleingebäck, Meringue
 Essig/Öl, Gewürzmischungen, Kräuter, Tee
 Teigwaren, Trockenfleisch
 Likör und Edelbrand
 Bruchschoggi
 Punsch

 Sirup

 Birnen Cider

 Eisteekonzentrat

 Chutney, Senf

 


 

Interessierte Frauen können sich melden oder auf der Homepage das Blatt „Vereinbarung“ ausfüllen und einschicken.

Anforderungen an die Produzentinnen:


 Mitglied einer Landfrauensektion im Kanton Thurgau
 Erfahrung in der Produktion
 Hofeigene oder regionale Produkte verwenden
 Gesicht und Geschichte zum Produkt / zur Produzentin
 Produktion, Verpackung, Deklaration und Haltbarkeit gemäss dem Lebensmittelgesetz (LMG), der Lebensmittel- und Gebrauchsgegenständeverordnung (LGV) und der Verordnung betreffend die Information über Lebensmittel (LIV)


→ Dabei halten wir uns an das Merkblatt „Direktvermarktung von Lebensmitteln“ des
Kantonalen Laboratoriums, www.kantlab.tg.ch

Wir sind schon dabei:

Adelheid Gsell, Winden: www.gsell-spezialitaeten.ch
Andrea Greminger, Stehrenberg: www.doerr-hüsli.ch 
Daniela Kägi, Wittenwil: www.imsimmelacker.ch 

Judith Kunz-Wick, Herten.
Marina Schmucki, Eschlikon: www.herzhaft-tannhof.ch

Melanie Meienhofer, Wuppenau.
Patricia Koradi, Oberneunforn: www.paan.ch

Ursi Koch, Braunau: www.baechlingen.ch

Claudia Tschirren, Stehrenberg: www.zauberchrueter.ch

Elisabeth Stäheli, Frasnacht: www.mostgalerie.ch

 Corina Halser, Märstetten www.mattenhof.one

Kontakt / Fragen

Kontakt Präsidentin TLFV
Regula Böhi-Zbinden
071 966 60 33 / 078 746 02 15
regula.boehi@landfrauen-tg.ch

Projekt

Der Thurgauer Landfrauenverband hat mit "Huusgmachts us Landfauehand" ein Projekt lanciert, welches Produkte von
Thurgauer Landfrauen und Bäuerinnen unter einem einheitlichen Auftritt an
verschiedenen Standorten im Kanton verkauft. Ziel ist es, dass die
Produkte entweder einzeln oder als Geschenkkorb gekauft werden können.
Die Landfrauen und Bäuerinnen kommen bei der Bevölkerung positiv an und daher
möchten wir mit der Marke „Huusgmachts us Landfrauehand“ den Konsumenten
hausgemachte und doch professionelle Produkte anbieten. Diese soll der Konsument
unbedingt mit einem Gesicht und einer Geschichte verbinden können.
Lokale und saisonale Produkte und Einblicke hinter das Produkt sind gefragt
Wir suchen weitere Landfrauen und Bäuerinnen, welche bereits Erfahrung in der
Produktion haben und ihr Produkt (oder mehrere Produkte) gerne einer breiteren
Kundschaft anbieten möchten.